Frage

Wann spricht man von einem passiven, wann von einem aktiven Kalten Nahwärmenetz?

Für unser Projekt in Rieseby musste nur ein kleines Nahwärmenetz gebaut werden. Für die Zirkulation des Mediums in den Rohrleitungen wird ein geringer Pumpendruck benötigt. Hier reichen die kleinen Zirkulationspumpen in den Gebäuden aus. Eine extra Energiezentrale muss nicht errichtet werden. Normalerweise reicht ein Schacht oder kleiner Technikcontainer für Druckausgleichsgefäße und Nachfüllung.

Bei sehr großen Netzen oder Netzen mit großen Höhenunterschieden ist ein höherer Pumpendruck und aufwändigere Technik notwendig, wie bei unserem Projekt in Bad Nauheim. Dort wurde direkt neben dem Energiefeld eine großzügige Technikzentrale mit Energieverteilung, Ausdehnungsgefäße und auch Netzpumpen gebaut.

Haben Sie weitere Fragen?

Kein Problem! Sie können uns jederzeit per E-Mail kontaktieren oder direkt anrufen unter der Telefonummer 09503 - 85 54. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Zur Kontaktanfrage