Klimaschonende Wärmeversorgung

Kalte Nahwärme

Hinter dem Begriff verbirgt sich die Versorgung von Wohnhäusern mit Wärmeenergie, die aus der Umwelt in unmittelbarer Nähe des Gebietes gewonnen wird. Die Temperaturen sind dabei deutlich niedriger als bei der bekannten Fernwärme, so dass keine "Lieferverluste", sondern Wärmegewinne mit jedem Meter Rohrleitung entstehen. Mittels einer hocheffizienten Wärmepumpe im Gebäude wird anschließend das gewünschte Temperaturniveau hergestellt. Das Prinzip kann im Sommer auch zum Kühlen der Räume genutzt werden.

Prinzip

Wärmeversorgung durch Geothermie

Kalte Nahwärme macht sich die konstante Bodentemperatur von ca. 10° C zunutze, die ab einer gewissen Tiefe ganzjährig vorherrscht. Die Erdwärme wird mithilfe von Kollektoren – sogenannten Boden-Klima-Tauschern – gewonnen, die in 1,5 m und 3 m Tiefe in den Boden eingelassen werden.


Ein Wasser-Glykol-Gemisch in den Rohrleitungen nimmt die Erdwärme auf und transportiert sie über unterirdisch verlegte Leitungen auf die Grundstücke im Wohngebiet. Im Inneren der Gebäude sorgen Wärmepumpen für einen Temperaturanstieg für Heizung und Warmwasser.


Verglichen mit der klassischen Fernwärme entstehen keine Wärmeverluste.

Vorteile

des Boden-Klima-Tauschers
ionicons-v5-r
Eine eigene, kostenintensive Investition entfällt, da einfacher Einbau und geringe Erdbewegungen
ionicons-v5-o
Umweltfreundlich, da geringe CO2-Emission und Verwendung von regenerativen Energien
ionicons-v5-k
Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben (EEWärmeG)
ionicons-v5-q
Gebäudekühlung/Naturkühlung im Sommer möglich

Forschung & Innovation

Die Firma Steinhäuser beschäftigt sich seit ihrer Gründung im Jahr 1999 mit der Nutzung regenerativer Energien - Speziell mit Erdwärme. Ziel ist es, Erdwärme für jeden Kunden nutzbar zu machen.

Der Boden-Klima-Tauscher ist das Ergebnis der intensiven Forschungs- und Entwicklungsarbeit der Firma Steinhäuser. Die Neuentwicklung wurde mit dem Innovationspreis Bayern 2012 und dem Bundespreis 2013 für hervorragende, Innovatorische Leistungen für das Handwerk ausgezeichnet. Das patentierte System überzeugt mit Innovation und maximaler Effizienz.

Auszeichnungen

Sieger Innovationspreis 2012 in der Kategorie: Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern

Sieger Bundespreis 2013 im Bereich: Innovatives Verfahren zur regenerativen Erdwärmenutzung

TÜV Fachbetrieb nach WHG

Möchten Sie mehr erfahren?

Wenn Sie für Ihr Großprojekt weitere Informationen über Kalte Nahwärme erfahren wollen oder bereits Interesse haben, dann melden Sie sich bei uns!

Zur Kontaktanfrage

Projekte

Mit über 14 Projekten sind wir in vielen Teilen von Bayern, Franken, Bamberg und dem Rest von Deutschland vertreten.

Zu den Projekten

News

Neuigkeiten rund um Kalte Nahwärme

Häufige Fragen

FAQs zum Thema Kalte Nahwärme

Was sind die Unterschiede zwischen klassischer Nahwärme/Fernwärme und Kalter Nahwärme?

Klassische und Kalte Nahwärmenetze unterscheiden sich vor allem durch das Temperaturniveau im Netz. Bei klassischen Netzen werden meist fossile Energieträger, wie Öl oder Gas, verbrannt und so das Medium (VE-Wasser) auf relativ hohe Temperaturen von ca. 70 bis 160 °C erhitzt. Deshalb werden sie in der Regel in gewachsenen Siedlungen mit Bestandsgebäuden installiert. Damit möglichst wenig Wärme beim Transport zum Kunden verloren geht, werden die Rohrleitungen isoliert. Dennoch muss man...

Weiterlesen

Wo können Kalte Nahwärmenetze gebaut werden?

Der Bau von Kalten Nahwärmenetzen macht vor allem bei Neubaugebieten Sinn. Voraussetzung ist, dass genug Fläche für das Energiefeld zur Verfügung steht. Der Flächenbedarf hängt stark von den vorgefundenen Boden- und Grundwasserverhältnissen ab. Als mögliche Flächen bieten sich Ausgleichsflächen oder das Regenrückhaltebecken für das Baugebiet an. Ebenso kommen landwirtschaftliche Flächen in Frage. Diese können selbstverständlich nach dem Einbau der Erdkollektoren wieder...

Weiterlesen

Was ist Kalte Nahwärme?

Hinter dem Begriff verbirgt sich die Versorgung von Wohnhäusern mit Wärmeenergie, die aus der Umwelt in unmittelbarer Nähe des Gebietes gewonnen wird. Die Temperaturen sind dabei deutlich niedriger als bei der bekannten Fernwärme, so dass keine "Lieferverluste", sondern Wärmegewinne mit jedem Meter Rohrleitung entstehen. Mittels einer hocheffizienten Wärmepumpe im Gebäude wird anschließend das gewünschte Temperaturniveau hergestellt. Das Prinzip kann im Sommer auch zum Kühlen der...

Weiterlesen
Auch im kleinen Rahmen für

Privatkunden & Gewerbe­betriebe

Möchten Sie Erdwärme für Ihr Zuhause oder für Ihr Gewerbe nutzen, dann klicken Sie hier:

Privatkunden & Gewerbebetriebe