Frage

Was sind die Unterschiede zwischen klassischer Nahwärme/Fernwärme und Kalter Nahwärme?

Klassische und Kalte Nahwärmenetze unterscheiden sich vor allem durch das Temperaturniveau im Netz. Bei klassischen Netzen werden meist fossile Energieträger, wie Öl oder Gas, verbrannt und so das Medium (VE-Wasser) auf relativ hohe Temperaturen von ca. 70 bis 160 °C erhitzt. Deshalb werden sie in der Regel in gewachsenen Siedlungen mit Bestandsgebäuden installiert. Damit möglichst wenig Wärme beim Transport zum Kunden verloren geht, werden die Rohrleitungen isoliert. Dennoch muss man mit rund 20 % Transportverlusten rechnen.

Bei Kalten Nahwärmenetzen werden die Rohrleitungen nicht isoliert, da keine Gefahr besteht, dass Wärmeenergie beim Transport verloren geht. Ganz im Gegenteil! Es wird sogar Wärme auf dem Weg zum Kunden dazugewonnen. Genau wie bei einem Erdkollektor wird das Netz von einem Medium durchströmt und entzieht dem umgebenden Erdreich zusätzliche Wärme- oder Kälteenergie. Durch das niedrige Temperaturniveau werden Kalte Nahwärmenetze bei Neubaugebieten eingesetzt. Die dort größtenteils verbauten Flächenheizungen arbeiten mit Temperaturen unter 35 °C.

Fazit: Bei einem klassischen Nahwärmenetz muss immer mehr Wärme erzeugt werden als die angeschlossenen Gebäude verbrauchen, da über das Netz Wärme verloren geht. Bei Kalten Nahwärmenetzen muss die Energiequelle nicht allein den Energiebedarf der Gebäude decken, da über die Rohrleitungen des Kalten Nahwärmenetzes zusätzliche Energie gewonnen wird.

Klassische Nahwärme

Kalte Nahwärme

Temperaturniveau

70 °C bis 160 °C

0 bis 15 °C

Rohrleitung

isoliert

unisoliert

Energiequelle

Meist fossile Energieträger, wie Öl oder Gas, seltener Abwärme oder regenerative Energieträger wie Holzhackschnitzel

100 % Erdwärme

Umweltverträglichkeit

CO2-Ausstoß durch Verbrennung fossiler Brennstoffe

Komplett emissionsfrei1

1 sofern Ökostrom als Hilfsenergie eingesetzt wird.

Außerdem entfallen bei Kalter Nahwärme die Geruchs- und Feinstaubbelastung durch die Wärmeerzeugung und Lärmbelastung durch Anlieferverkehr zur Heizzentrale. Die Wärmeversorgung ist so für die Kunden quasi unsichtbar.

Haben Sie weitere Fragen?

Kein Problem! Sie können uns jederzeit per E-Mail kontaktieren oder direkt anrufen unter der Telefonummer 09503 - 85 54. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Zur Kontaktanfrage