News

Neuer Soester Norden: Bautagebuch #2

In Soest entsteht momentan ein Neubaugebiet mit ca. 600 Wohneinheiten. Bei der Wärmeversorgung setzten die Stadtwerke Soest auf Kalte Nahwärme mit Boden-Klima-Tauschern® als innovative Wärme- und Kältequelle. Hier finden Sie Bautagebuch #1.

Bautagebuch #2

Nach zwei Wochen Pause gehen unsere Verlegearbeiten in Soest weiter. Südlich der neuen Kita wird der westliche Teil von Kollektorfeld A gebaut.

Wie ist der Arbeitsablauf, wenn unsere Monteure auf der Baustelle eintreffen?

Da wir die Tiefbauarbeiten nicht selbst durchführen, werden zunächst die Maße der Baugrube überprüft. Anschließend werden die Boden-Klima-Tauscher® und Rohre palettenweise in die Grube gehoben und gemäß unserer Planung auf dem Baufeld ausgelegt. Parallel dazu können bereits die ersten Boden-Klima-Tauscher® mit den Anbindeleitungen verbunden werden. Nachdem die Verlegearbeiten abgeschlossen sind, wird die Dichtheit des Systems überprüft und alle Kollektoren mit einem GPS-Messgerät eingemessen. Nachdem der Tiefbauer die Baugrube bis zu einer Tiefe von 1,5 m verfüllt hat, wird die obere Ebene ebenso gebaut.

Im nächsten Schritt werden die Betonschächte mit den vormontierten Verteilern gesetzt und die einzelnen Kollektorstränge aus dem Energiefeld daran angeschlossen. Die Verbindung der Schächte mit der Energiezentrale wird von den Stadtwerken Soest durchgeführt.

Das aktuelle Energiefeld besteht aus je 58 Kollektoren auf beiden Ebene. Zwischen den Boden-Klima-Tauschern® und den Verteilerschächten sind über 2,5 Kilometer Anbindeleitung notwendig, die dem Boden ebenfalls Energie entziehen.

Um einen schnellen Fortschritt der Baustelle zu gewährleisten haben wir parallel zu Kollektorfeld A mit dem kleinen Feld B begonnen. Der Streifen westlich der Kita ist zwar klein, bietet aber dennoch Platz für 400 m² Nettokollektorfläche.

Veröffentlicht am 12.07.2021
Autor Lisa Maria Schug
Projekt